Meine Projekte

Ich habe eine neue Hauptkategorie eingeführt, in der ich meine Projekte kommentiere.

Nun wird man fragen, was soll den der selbstdarstellerische Unsinn. Die Antwort darauf ist simpel und trotzdem muss ich sie mir immer mal wieder selber beantworten: Mit dem chronologisch dokumentierten Verlauf kann ich meine Aktivitäten prüfen und hinterfragen. Ergibt es einen Sinn, habe ich ein Ziel erreicht, war ich erfolgreich? Der interessierteste Leser meines Blogs bin ich somit immer selbst. In einigen Jahren wird es sehr spannend für mich sein, meine Artikel zu lesen.

Mit der Öffentlichkeit eines Blogs verschaffe ich mir den nötigen Druck, ohne den ich leider oft einen Schritt vor und zwei zurück gehe. Und wenn ich Glück habe, interessiert es sogar irgendjemanden dort draußen in der Welt.

Meine Projekte sind in Unterkategorien aufgeteilt. Neben privaten gibt es auch berufliche Kategorien.