WordPress nach Update mit Fehler 500

Gestern habe ich mein WordPress auf die aktuelle Version gehoben und schon funktionierten einige Teile des Backends nicht mehr. Vor allem der Bereich PlugIns meldete einen Fehler 500.

Ich haben die wildesten Sachen probiert, aber letztlich war es ganz einfach: In der .htaccess muss man dem Server PHP5 beibringen:

AddType x-mapp-php5 .php
AddHandler x-mapp-php5 .php

Danach war wieder alles gut. Anzumerken ist noch, dass WordPress bei mir bei 1&1 gehostet ist, ich denke das ist in dem Zusammenhang nicht ganz unwichtig.

CompuServe geht nach 30(!) Jahren offline

Unglaublich, da sieht man wie alt man ist. Mit CompuServe verbinde ich eine lange und interessante Zeit meiner „Computer-Karriere“, über CompuServe habe ich zu deren Anfangszeiten das Programmieren gelernt. Durch Unterstützung von CompuServe-Mitgliedern, die enorm professionell waren, die sich weder selbstdarstellen noch mit irgendwelchen dämlichen Kommentaren die „Community“ aufmischen wollten. Wenn man sich insbesondere Freitags die Kommentare bei heise.de oder Golem durchliest, wird klar, was ich meine.

Übrigens war CompuServe damals weder Mail noch Web, es war proprietär. Es gab spezielle, sehr effiziente Software. Es war Text. Es war produktive Kommunikation. Den Begriff Spam gab es damals noch nicht.

Zu dem Thema ein sehr interessanter Artikel: NavCIS/WinCIM