Adobe Fotolia mit seltsamen Geschäftspraktiken.

Nie wieder Fotolia. Das dort gekaufte  Credits verfallen, finde ich schon sehr bedenklich. Wäre so, als wenn Geld bei PayPal nach einiger Zeit nichts mehr wert wäre. Undenkbar. Aber bei Adobe Fotolia ganz normale Vorgehensweise.

Nun habe ich in Anbetracht nahendem Verfall versehentlich eine Vektor-Datei heruntergeladen. Ich dachte auch hier würde man erst in den Warenkorb legen. Nein, der Klick auf Download heisst auch gleich, Zack gekauft. Da haben wir dich Dummen schön reingelegt. Also habe ich den Kundendienst kontaktiert. Aber von Kulanz keine Spur.

Nun wollte ich die vor wenigen Tagen gekauften Dateien herunterladen, da auch – aus welchen Grund auch immer, – mir die Vektordatei fehlt. Aber nach ein paar Tagen ist auch das nicht mehr erlaubt, auch an gekaufte Daten kommt man nun nicht mehr ran.

Nun werde ich definitiv eine Alternative suchen und bin für jeden Tipp dankbar.

 

Spiegel nun auch auf Focus oder sogar heftig.co Niveau?

2015-10-02_14-09-06

Überschrift google.com Ex Mitarbeiter kauft Domain für 12 Dollar“. Korrekt wäre “google.com Ex Mitarbeiter kaufte Domain für 12 Dollar” … und hat sie nur 1 Minute besessen. Wäre trotzdem interessant gewesen, aber nicht so reißerisch und den Respekt vor SPON beeinträchtigend.

Liebe Journalie, irgendwann wollt ihr mal Geld mit bezahlten Artikeln verdienen, dann solltet ihr jetzt schon Seriösität versprühen. Vor allem wenn ihr euch diese mühsam mit dem Printmagazin aufgebaut habt.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/google-com-ex-mitarbeiter-kauft-domain-fuer-12-dollar-a-1055874.html