Warum Evernote?

Aktuell wird in vielen Blogs mal wieder die Frage diskutiert, warum es zu Evernote eine Alternative geben sollte und wenn ja, welche. Ich schicke vorweg, dass ich etwas voreingenommen bin, da ich Evernote seit seiner ersten Stunde nutze. Aber auch an mir sind die Probleme nicht vorbei gegangen. Die Apps für iOS sind weder flüssig, noch stabil. Feature die von allen Seiten angebettelt werden, kommen nicht. Hier werden Nutzerwünsche beharrlich ignoriert. Ein Beispiel wäre der Markdown-Support. Ein wenig in die Richtung ging es, aber noch weit von echtem MD entfernt.Aber dennoch gibt es derart viele Gründe die für Evernote sprechen, dass ich nach jedem Fluchtversuch reumütig zurück gekommen bin. Ich will hier einmal meine Gründe auflisten. Dies kann vielleicht für so manchen Entscheider eine Hilfe sein. Ich wage zu behaupten, die Entscheidung fällt dann wieder für Evernote, denn:

Diese Feature sind für mich Entscheidungskriterien

  1. Umfangreiche Suchgrammatik
  2. Gespeicherten Suchen
  3. Favoriten
  4. Shortcuts
  5. iOS-App
  6. Web-App
  7. Erinnerungen Wiedervorlagen
  8. Mehrstufige Struktur in Tags
  9. Stapel (Kategorien)
  10. Suche in Inhalten der Anhänge
  11. Beobachtete Importordner
  12. Freigaben
  13. Webclipper
  14. IFTTT
  15. Import-Möglichkeit per E-Mail
  16. Verknüpfte Notizen (interne URL)
  17. „Bulk“-Editieren (Kategorien oder Tags zuweisen)
  18. „1-Klick-Filtern“ nach Tags im Suchergebnis
  19. Integrierte Ansicht von PDFs
  20. Copy/Paste von Screenshots/Bilder
  21. Markieren von PDFs oder Grafiken
  22. Öffentliche URL zu Notizen möglich
  23. Kontextbezogene Ansicht anderer Notizen
  24. Ordentlicher Tabelleneditor

Der Import von Notizen kann vielfältig stattfinden

  • Beobachtete Verzeichnisse
    • Mehrere möglich, je Kategorie
  • Copy / Paste
  • IFTTT
  • E-Mail
  • Scanner

Evernote ist nicht nur eine Notizsammlung, es ist ein DMS

  • sortiert und geordnet
  • Externe Verlinkung möglich
  • Notizbuchstruktur
  • Schlagwörter
  • Wiedervorlage von Dokumenten
  • Volltextsuche
  • Integrationen mit anderen Webdiensten
  • Import per
    • Scanner
    • Beobachte Ordner
    • Email
    • Webclipper
    • IFTTT
    • Zapier
    • Smartphone

Die Kosten sind nicht ohne

Evernote muss Geld verdienen, sonst werden wir bald wieder einen Dienst erleben, den wir schmerzlich vermissen werden. Ja, es wurden die Peise erhöht und die alternativen Optionen reduziert. Aber man bekommt wirklich was für sein Geld. Man muss es dann aber auch nutzen, man muss sich mit beschäftigen, man muss sich mit Haut und Haaren auf Evernote einlassen. Dann wird man damit glücklich.

 

 

 

 

5 Gedanken zu „Warum Evernote?

  1. Hallo!

    Evernote wäre das Geld wert, WENN es den Cloudzwang nicht gäbe. So ist für mich die Nutzung nicht möglich (Stichwort DSGVO).

    Es ist schade, dass das Unternehmen hier so wenig Sensibilität hat.

  2. Hallo Volker!

    Ja, gerne.
    Wenn ich Evernote beruflich nutze, unterliege ich den Anforderungen der DSGVO. Habe ich jetzt sensible Daten in meinem Notizen (und wenn es nur eine Visitenkarte ist), wird diese auf amerikanischen Servern gespeichert – außerhalb der EU – ohne Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung.

    Damit verstoße ich gegen die DSGVO

    Gruß
    Phil

  3. Hallo Phil,

    an die Visitenkarten habe ich nicht gedacht. Aber ich würde eher darauf verzichten, als auf Evernote. Für persönliche Daten hat ein Unternehmen aber auch eher ein CRM.

    Gruß
    Volker

  4. Hi,

    trotzdem wäre auch das kein Grund für mich. Dafür hat sich niemand die DSGVO ausgedacht, das wird auch niemand kontrollieren. Du siehst da meines Erachtens ein eher theoretisches Problem. Und zudem kannst du einzelne Notizen verschlüsseln. Damit ist eine automatisierte Datenverarbeitung gar nicht mehr möglich. Eine Gefahr des Datenmissbrauchs gibt es damit so gut wie gar nicht.

    Ich wünsche der Kontrollbehörde viel Spaß damit, in meinen tausenden Notizen etwas DSGVO relevantes zu finden.

    Gruß vom Volker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.