Tipp: Schnelle Eingabe in „Remember the Milk“ mit TouchPal

rtm_touchpalFür die schnelle Eingabe einer Aufgabe steht im RTM (Aufgabenplaner online) auf einem Android-Smartphone eine Eingabezeile zur Verfügung. Die Eingabe wird bei Verwendung der Originaltastatur mit dieser durch eine Sondertaste abgeschlossen, welche in der alternativen TouchPal Tastatur fehlt. Aber auch hier ist es schnell und einfach: Zwei mal die „Return“- Taste betätigt und das war es dann auch schon. Muss man erst einmal drauf kommen.

Windows7: Sybase Central funktioniert doch

sybase-centralBisher galt die Aussage, Sybase Central funktioniert auf Windows 7 nicht. Hierfür gibt es aber eine Lösung.

Es  sind Probleme während oder nach der Installation möglich, da das Java Runtime Enviroment nicht gefunden wird, hier hilft es, wenn vorab die 32bit Version installiert wird.

Die folgenden Schritte sind sehr einfach durchzuführen und Windows 7 kümmert sich jeweils selber darum, dass es der Administrator ausführt. Es erscheinen entsprechende Dialoge.

  1. EBF (Express Bug Fix) Update von 9.0.2 zu >= Build 3886 installieren
  2. Datei sc.reg mit anlegen
  3. In diese Datei nachfolgenden Inhalt einfügen
  4. Diese Datei ausführen. Das war’s.
---snip<------------------------------------------------------
Windows Registry Editor Version 5.00
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Sybase\Sybase Central\4.3\VMArgs]
"-Dswing.noxp"="1"
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Sybase\Adaptive Server Anywhere\9.0\DBISQL\VMArgs]
"-Dswing.noxp"="1"
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Sybase\Adaptive Server Anywhere\9.0\DBConsole\VMArgs]
"-Dswing.noxp"="1"
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Sybase\Adaptive Server Anywhere\9.0\DBMLMon\VMArgs]
"-Dswing.noxp"="1"

[HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Sybase\Sybase Central\4.3\VMArgs]
"-Dswing.noxp"="1"
[HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Sybase\Adaptive Server Anywhere\9.0\DBISQL\VMArgs]
"-Dswing.noxp"="1"
[HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Sybase\Adaptive Server Anywhere\9.0\DBConsole\VMArgs]
"-Dswing.noxp"="1"
[HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Sybase\Adaptive Server Anywhere\9.0\DBMLMon\VMArgs]
"-Dswing.noxp"="1"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Sybase\Sybase Central\4.3\VMArgs]
"-Dswing.noxp"="1"
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Sybase\Adaptive Server Anywhere\9.0\DBISQL\VMArgs]
"-Dswing.noxp"="1"
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Sybase\Adaptive Server Anywhere\9.0\DBConsole\VMArgs]
"-Dswing.noxp"="1"
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Sybase\Adaptive Server Anywhere\9.0\DBMLMon\VMArgs]
"-Dswing.noxp"="1"

---snip<------------------------------------------------------

Nun gilt die Aussage, Sybase SQL Anywhere läuft auch problemlos unter Windows 7.

Windows7: Wo ist die hosts geblieben?

windows-7

Ich habe gestern auf  Windows 7 umgestellt und mache nun so meine Erfahrungen. Und wenn ich von  nun an was für berichtenswert halte, so werde ich es hier veröffentlichen. Übrigens habe ich auch gleich eine SSD-Platte eingebaut und 64bit installiert.

Meine erste Verwunderung betraf heute die hosts Datei. Bisher befand sie sich in

 c:\Windows\drivers\etc\

doch das Verzeichnis \etc gibt es an der Stelle nicht mehr. Fündig geworden bin ich in

c:\Windows\Sysnative\drivers\etc\

Doch dann ein nächsten Problem, die Datei ließ sich nicht bearbeiten. Aber auch dies war schnell geklärt: Total Commander als Administrator gestartet (rechte Maustaste „Als Administrator ausführen“) und schon konnten die Änderungen gespeichert werden.